Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.



In dieser Ausgabe

Hallo zusammen, 

"ich möchte Ihnen und Ihren Mitstreiterlnnen herzlich danken für Ihr tolles und wichtiges Engagement. Sie geben mir Hoffnung, dass die anständigen, hilfsbereiten und weltoffenen Menschen in unserem Land ein starkes Bollwerk gegen die abscheulichen Tendenzen der Abschottung, des Nationalismus und Neonazitums, das leider auch Einzug in den Bundestag gehalten hat, errichtet haben. Ich möchte Sie ausdrücklich bitten, sich bei Problemen und Fragen jederzeit an mich zu wenden. Ich werde mich gerne für Sie und Ihre Schützlinge einsetzen."
So endet der Brief unseres Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber, den wir vor wenigen Tagen erhielten. Vorausgegangen war ein Brief (nachzulesen hier), in dem wir ihn um Einsatz in Sachen Familiennachzug gebeten hatten. Dazu hatte er - kaum überraschend - leider weniger Erfreuliches zu sagen. Die ganze Antwort finden Sie hier.

Am kommenden Mittwoch, 28. Februar werden wri im save me - Treffen auf die letzten drei Monate zurückschauen und unsere Aktivitäten in 2018 planen. Die Agenda steht hier zum Herunterladen bereit.
Dies wäre auch eine gute Gelegenheit, unsere neue Praktikantin Natalie Birke kennenzulernen.

Gerne gebe ich auch die folgenden Hinweise weiter.

Viele Grüße
Sabine Kaldorf


Herzlich willkommen, Natalie Birke!

Wir freuen uns, Natalie Birke als neue Praktikantin bei save me Bonn begrüßen zu können. Sie wird unser Team für die nächsten
6 Wochen unterstützen.

Natalie ist 24 Jahre alt und studiert im fünften Semester English Studies und Politik und Gesellschaft an der Uni Bonn. 

Mehr dazu hier.

<zurück zum Anfang>

Neue Heimat Deutschland?
Familiensonntag zum Thema Flucht und Migration


Sonntag, 11. März 2018, ab 10:00 Uhr 
Haus der Geschichte

Am diesjährigen Familiensonntag stehen Erfahrungen wie
fliehen, ankommen, fremd sein und eine neue Heimat finden
im Mittelpunkt. 

Mitmach-Aktionen bieten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich kreativ mit diesen Erfahrungen auseinander zu setzen.

Mehr dazu hier.

<zurück zum Anfang>

Verbraucherschutz. Rechte, Pflichten und Fallen 
Informationsveranstaltung der Verbraucherzentrale NRW

Dienstag, 13. März, von 18:30 bis 20:30 Uhr
Quartiersbüro Neu-Tannenbusch
Chemnitzer Weg 3, 53119 Bonn

Abzocke, Rechte und Pflichten als Kunde, Handyverträge und Kostenfallen im Internet, ungewollte Kreditkartenverträge via Internet, untergeschobene Verträge an der Haustür, urheber-rechtliche Abmahnungen,… Gefüchtete sind als Verbraucher aufgrund sprachlicher Barrieren und Unkenntnis der hiesigen Rechtslage besonders gefährdet – und brauchen daher bei diesen Angelegenheiten Hilfe.

Tipps, wie man sich selbst schützen kann, wie man sich verhalten soll, wenn man in eine Falle getappt ist oder Probleme mit einem Anbieter hat und wie die Verbraucherzentrale hierbei helfen kann, darüber informieren Susanne Bauer-Jautz, Leiterin der Beratungsstelle Bonn der Verbraucherzentrale NRW und Nadia Assabiki, Mitarbeiterin des Projektes "Verbraucher stärken im Quartier" der Verbraucherzentrale NRW.

Mehr dazu und Anmeldung hier.

<zurück zum Anfang>

Neue Filmreihe: Das Grundgesetz

Welche Werte prägen unser Zusammenleben? Welche Rechte, Pflichten und Freiheiten hat der Einzelne in der Gesellschaft? Wie weit geht die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland?

Antworten auf Fragen wie diese gibt die Filmreihe des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in den fünf Sprachen Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch und Farsi. 

Mehr dazu hier.

<zurück zum Anfang>

Andere lokale Seiten zu Flüchtlingen                                        


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

save me - Kampagne Bonn / Flüchtlingshilfe Bonn e.V.
Quantiusstr. 8
53115 Bonn
Deutschland

0151 - 24 02 35 81
kampagne@save-me-bonn.de
www.save-me-bonn.de